Salz


Salz
Salz Sn std. (8. Jh.), mhd. salz, ahd. salz, as. salt Stammwort. Aus g. * salta- n. "Salz", auch in gt. salt, anord. salt, ae. sealt. Abgeleitet von g. * salt-a- Vst. "salzen" in gt. saltan, ae. sealtan, mndd. solten, mndl. souten, ahd. salzan. Auszugehen ist von ig. * səl- "Salz" in gr. háls m., l. sāl m./n., als i-Stamm l. sal(e), lett. sāls, akslav. solĭ f., arm. und vielleicht kymr. hâl. Andere Bildungen in toch.A sāle, toch.B salyiye und air. salann, kymr. halen. Das germanische Verb geht auf ein Faktitivum * səl-d- "Salz geben, würzen" zurück, das vielleicht auch in l. sal(l)īre und air. saillid vorliegt. Von diesem aus wurde im Germanischen der Dental auf das Substantiv übertragen. Über die Bedeutung "Würze", dann "Malz" ("Bierwürze") beim Grundwort führte eine ähnliche Bildung * səl-d-u- "Malzgeschmack gebend" im Baltischen und Slavischen zum allgemeinen Adjektiv für "süß". Die ursprüngliche Bedeutung von * səl- ist "Bodensatz". Das durch Verdunsten oder Verdampfen gewonnene Meersalz konnte so bezeichnet werden, weil sprachlich zwischen "sich setzen - beim Verdunsten/Verdampfen zurückbleiben - ausgeschmolzen werden - gefiltert/geseiht werden u.ä." vielfach kein Unterschied gemacht wird. Deshalb bedeuten Bildungen aus der gleichen Grundlage auch "Sediment, Schlamm". Zugrunde liegt ein l-Stamm zu einem Verb * sē-/sə- "sich setzen, herausträufeln", erweitert belegt in gr. ēthéō "ich siebe, seihe", anord. sáld "Sieb", kymr. hidl "Sieb", mir. síthlad, síthlód "filtern, schmelzen usw.". Verb: salzen; Adjektiv: salzig.
   Ebenso nndl. zout, ne. salt, nschw. salt, nisl. salt; Salami, Sole, Sülze.
Hehn, V.: Das Salz (2. Aufl. Leipzig 1919);
Schulze (1933), 118f.;
Lüschen (1979), 307f.;
Goltz (1972), 163-165;
Seebold, E. FS Matzel (1984), 125-130;
Barke (1991), 239-332;
Röhrich 3 (1992), 1276-1278;
Heidermanns (1993), 466. gemeingermanisch iz.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Salz — (idg. *sal , eigentl. das Schmutziggraue) bezeichnet: Salze, in der Chemie aus Ionen in Kristallgittern bestehende chemische Verbindungen Speisesalz (Kochsalz), für die menschliche Ernährung als Geschmacksstoff verwendetes Salz Pökelsalz zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Salz [1] — Salz (Kochsalz), Chlornatrium, NaCl, kristallisiert in Würfeln, die Wasser eingeschlossen halten, das beim Erhitzen unter knatterndem Geräusch und Zertrümmerung der Kristalle entweicht (Dekrepitationswasser). In reinem Zustande farblos, von rein… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Salz — (Kochsalz, Natriumchlorid, Chlornatrium NaCl; hierzu Tafel »Salzgewinnung I u. II«) findet sich in fast allen Sedimentformationen, im Quartär vielfach als Wüsten oder Steppensalz, in den übrigen als Steinsalz. Zum Tertiär gehören Steinsalzlager… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Salz — Salz: Das gemeingerm. Wort mhd., ahd. salz, got. salt, engl. salt, schwed. salt, das im Ablaut zu dem unter ↑ Sülze (ursprünglich »Salzbrühe«) behandelten Substantiv steht, beruht mit verwandten Wörtern in den meisten anderen idg. Sprachen auf… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Salz — is a German word meaning salt and may refer to: * Salz, Rhineland Palatinate, municipality in Rhineland Palatinate, Germany * Salz, Bavaria, town in the district of Rhön Grabfeld in Bavaria, Germany * Salz (Freiensteinau), district of… …   Wikipedia

  • Salz [2] — Salz (Kochsalz, Natriumchlorid) NaCl. Im Deutschen Reich in sehr großen Mengen als Steinsalz: in den Gegenden um den Harz, besonders bei Staßfurt, aber auch bis Hannover, dann besonders um den Südharz herum, ferner in Sachsen Weimar, am… …   Lexikon der gesamten Technik

  • salz — salz·burg; salz·git·ter; …   English syllables

  • Salz — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Tu mehr Salz in die Suppe! …   Deutsch Wörterbuch

  • Salz — Salz, 1) s. Salze; 2) (Kochsalz, Küchensalz, Sal culinare), ist Chlornatrium = Na Cl. Es kommt in der Natur sehr verbreitet vor, theils fest, als Steinsalz (s.d.), theils gelöst in den Salzsooten u. im Meerwasser. Außerdem findet es sich in allen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Salz — Salz, im weitern Sinne, s. Salze; im engern Sinne das Koch S. (Chlornatrium, s. Chlor). Dieses findet sich im tierischen Körper (im Menschen 0,5 kg; Verbrauch eines Erwachsenen jährl. 7,75 kg) und in vielen Pflanzen (Salzpflanzen), kommt in… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.